SPD Kalkar wählt neuen Vorstand

Die Genossinnen und Genossen der SPD Kalkar haben sich am Dienstag den 13. März in der Gaststätte Siekmann zur jährlichen Jahreshauptversammlung eingefunden. Neben einem regen Austausch über die aktuelle Lage der SPD im Bund und über das zurückliegende Mitgliedervotum, standen in diesem Jahr die Wahlen für den Vorstand des Ortsvereins auf der Tagesordnung.

Marco van de Löcht stellte sich nach fast 12 jähriger Amtszeit  nicht mehr als Vorsitzender zur Wahl. Als seinen Nachfolger wählten die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten seinen bisherigen Stellvertreter Dirk Schoemakers der in dieser Position die Aufgaben in den letzten beiden Jahren schon Zug um Zug übernommen hatte.

Als neuer Stellvertreter wurde Florian Zitzke von den Parteimitgliedern gewählt. Kai-Uwe Ekers wurde im Amt des Kassierers bestätigt. Ebenfalls neu im Vorstand des Ortsvereins sind Tanja Neumann als Schriftführerin, Til Seier als Bildungsobmann, sowie Christel van de Löcht und Lisa van den Boom als Beisitzerinnen. Darüber hinaus wurden in der Jahreshauptversammlung noch Delegierte für den Unterbezirksparteitag und ein Kassenprüfer gewählt.

Walter Schwaya berichtete nach dem gemeinsamen Essen über die Arbeit der Fraktion im Rat und über aktuelle Themen wie den Verkauf des Wisseler Sees, die Lage am Oybaum und den Stand der Planung beim Thema Ringtausch im Schulzentrum.

Zum Ende der Veranstaltung wies Dirk Schoemakers als neuer Vorsitzender des Ortsvereins auf einige neue Projekte des neuen Vorstands hin. So wird der Ortsverein nun regelmäßige öffentliche Treffen für Mitglieder und interessierte Bürger in den Ortsteilen veranstalten. Weitere Neuigkeiten gibt es auch beim Thema Digitalisierung. So verfügt der Ortsverein nun über eine eigene Online-Plattform zur Kommunikation unter den Mitgliedern und zur Organisation der Zusammenarbeit von Vorstand, Fraktion und Arbeitsgruppen. Auch Sitzungen und Dialogveranstaltungen mit Hilfe von Web-Konferenz-Systemen sind geplant um die Arbeit des Vorstandes agiler zu gestalten und mit beruflichen Reisetätigkeiten und Familienleben besser vereinbar zu machen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.